Institut für Ganzheitliche Pädagogik und Seelsorge IGPS -Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
Institut für Ganzheitliche Pädagogik und SeelsorgeIGPS -Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. 

Wir über uns

Foto vom neuen Vorstand folgt in Kürze

Neuer Vorstand 2018

Vorsitzende: Maria Walter

                      (2.von rechts)

 

 

Stellvertretende VS:

Gisela Schlarp ( 2.von links)

Annemarie Rosa-Diehl (re)

 

Beisitzer: 

Petra Hellerich (3.von links) 

Petra Würth (li)

 

 

Der “kleine Unterschied”

Das “Institut für ganzheitliche Pädagogik und Seelsorge (igps) Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.” hat sich als gemeinnütziger Verein die Aufgabe gestellt, das Studium, die Vermittlung und Verbreitung einer ganzheitlichen, gestaltorientierten Pädagogik und Seelsorge zu fördern. Unter der Leitung qualifizierter Trainer und Trainerinnen werden gestaltpädagogische Weiterbildungen und Seminare angeboten und kollegiale Arbeits- bzw. Lerngruppen organisiert.

Gestaltpädagogik steht für ein umfassendes Konzept ganzheitlicher Pädagogik. Sie versucht durch Einbeziehung von Erfahrungen und Theorien der Psychotherapie (im Besonderen der Gestalttherapie) pädagogisches Handeln zu verbessern. Der besondere Akzent liegt dabei auf der Beachtung der Beziehungsdimension. Gestaltpädagogik versteht sich von daher als ein personenzentriertes Konzept von Lernen, das Kontakt und Begegnung als zentrales Mittel der Selbsterfahrung und des persönlichen Wachstums ansieht.

Der Gestaltpädagogik geht es um eine ganzheitliche Förderung des Lebens. Sie fragt z.B.: Was brauchen Kinder und Jugendliche, um Schule positiv zu erleben und Interesse an Lernprozessen zu finden und Lebensbewältigung zu lernen? Was brauchen PädagogInnen und ErzieherInnen, um ihre Potenziale zu entfalten und sich dabei weiter zu entwickeln bzw. zu wachsen?

Weil der Gestaltpädagogik eine Haltung zugrunde liegt, kann sie schwerlich aus Büchern, sondern nur gestaltpädagogisch “erlernt” werden. Die Methoden müssen selbst erfahren, erprobt und reflektiert sein.

Gestaltpädagogisch orientierte Aus- und Fortbildung unterstützt daher die Entwicklung der Persönlichkeit sowie die Entfaltung der Ich-Kompetenz, was wiederum die soziale und berufliche Kompetenz erweitert. Sie verbindet und integriert persönlichkeitsfördernde Ansätze und Methoden der humanistischen Psychologie, insbesondere der Gestalttherapie, der Themenzentrierten Interaktion, der Gesprächstherapie und anderer Traditionen der Reformpädagogik.

All diesen verwandten Geistes- und Therapieströmungen mit ihrem differenzierten Welt- und Menschenbild und ihrem therapeutischen Ansatz von Echtheit, Empathie, Wertschätzung, Förderung von Wachstumsprozessen u.A. ist gemeinsam, dass sie sich gegen eine Zerstückelung des pädagogischen Prozesses aussprechen und eine ganzheitliche Sicht von Unterricht und Erziehung entwickeln. Sie streben eine generelle Humanisierung des Lehrens und Lernens an und fördern die kreativen und schöpferischen Potenziale des Menschen.

 
Unsere Satzung
igps Satzung 2015.pdf
PDF-Dokument [145.6 KB]

Hier finden Sie uns:

Institut für Ganzheitliche Pädagogik und Seelsorge

IGPS Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

 

Entenäcker 33

74321 Bietigheim-Bissingen

Telefon: +49-7142-988651

Mail: webmaster@igps.de

 

www.igps.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Institut für Ganzheitliche Pädagogik und Seelsorge - IGPS -Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.