Institut für Gestaltpädagogik, Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität IGPS Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
    Institut für     Gestaltpädagogik,    Persönlichkeitsentwicklung und    Spiritualität     IGPS Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.  

Grundkurs Gestaltpädagogik

Schnuppereinheit zum Grundkurs Gestaltpädagogik
Druckversion Schnuppereinheit Gestaltpäd[...]
PDF-Dokument [1.1 MB]

Grundkurs „Gestaltpädagogik

 „Ich gestalte mein Leben“

 

Kursbeschreibung:

·    Kursart: Dieser Kurs wurde ursprünglich als Fortbildung im pädagogischen, religionspäd­agogischen, psychosozialen und pastoralen Bereich geplant und basiert auf den Konzepten der Humanistischen Psychologie / Pädagogik und der Integrativen Religionspädagogik. Inzwischen hat sich der Personenkreis sehr geweitet.

·    Kursumfang: 30 Tage / 240 Stunden, aufgeteilt in 3 Module im Zeitraum von ca. zwei Jahren; Block­veranstaltungen in der Regel in unterrichtsfreier Zeit (Wochenenden und Ferienzeiten) plus optional einer Abschlusseinheit (40 Stunden)

·    Kursziel: Erweiterung der personalen und sozialen Kompetenz, der pädagogi­schen und fachdidaktischen Kompetenz, der psychologisch-beratenden und der ethisch-religiösen Kompetenz; Ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung 

·    Methode: Selbst- / sozialerfahrungsbezogene Einzel- bzw. Gruppenarbeit und deren Reflexion, kombiniert mit der Vermittlung fachspezifischen Theoriewissens. Die Seminare basieren auf dem Prinzip ganzheitlichen Lernens:  Selbstentdeckendes, erfahrungs- und handlungsorientiertes Lernen und dessen Reflexion bilden die elementaren Dimensionen. Im speziellen geht es um prozessorientiertes, persönlich relevantes und sozial vernetztes Lernen an exemplarischen Inhalten.

 

Stundentafel:

 

Bildungsbereiche

Zeitrahmen

Grundlagen der Gestaltpädagogik und Lebensberatung

40 Stunden

Gruppenselbsterfahrung

90 Stunden

Theorie aus Humanwissenschaften und Theologie

20 Stunden

Methodenschulung

90 Stunden

Entwicklung des Glaubens (Innerhalb des gesamten Kursverlaufes)

 

Gesamtstundenzahl (ohne Abschlusswoche)

   240 Stunden

 

Kurszeiten:                                       

 

 

 

 

1.

Orientierungseinheit 

 

 

 

Modul 1:

 

Modul 2:

2.

 

7.

 

3.

 

8.

 

4.

 

9.

 

5.

 

 

Modul 3: (Abschlusseinheit)

6.

 

10.

 

 

 

Seminarinhalte / spezielle Ziele zur Förderung nachstehender Kompetenzbereiche:

 

Personale Kompetenz - Selbsterfahrung

-    Persönlichkeit, Identität: Sensibilisierung der Selbstwahrnehmung, Selbst­erkenntnis; Körpersprache, Körperbewusstsein; Selbstwert, Akzeptanz

-    persönliche Bedürfnisse, Gefühle, Gedanken, Interessen bewusst wahrnehmen und artikulieren bzw. verwirklichen - Chancen und Grenzen erkennen, Ziel- und Entscheidungsfindung

-    persönliche Fähigkeiten, Stärken-Schwächen / Ressourcen entdecken und entwickeln (selfsupport, neue Perspektiven / Visionen gewinnen...)

-    Bearbeitung der eigenen Berufs- und Lebensgeschichte (biographische Reflexion, individuelle Entwicklungsprozesse)

-    Körperexpression und Bewegung (Körpersprache / nonverbaler Ausdruck, Pantomime, Tanz...)

 

 

Soziale / pädagogische Kompetenz

-    Fremdwahrnehmungstraining: Empathie

-    Kontakt- und Beziehungsfähigkeit
Beziehungsklärung: Zuwendung / Abgrenzung

-    Interaktionstraining und soziales Lernen: Kommunikation und Kooperation, Feedbacktechniken, Gesprächsführung, Metakommunikation ...

-    Systemische / interaktionale Analysen; Rollenanalysen
Erkennung von Projektion, Gegen- / Übertragung

-    soziale (gruppendynamische) Entwicklungsprozesse wahrnehmen und mitgestalten

 

 

Fachlich-didaktische Kompetenz

-    Methoden ganzheitlichen, erfahrungsorientierten und reflektierenden Lernens

-    Förderung der Kreativität, des medialen und szenischen Ausdrucksvermögens:
Arbeit mit Texten, (Märchen ...) Bildern/Symbolen und mit kreativen Medien, (Farben, Ton ...) Stegreif- und Rollenspiel, imaginative Verfahren ...

-    Spezielle Themenbereiche wie Gesprächsleitung, lerntheoretische Fragen und Probleme ...

 

 

Psychologisch-beratende Kompetenz

-    Strukturen und Muster des Verhaltens erkennen und modifizieren lernen

-    Verstehen und mitgestalten von Gruppeninteraktionsprozessen

-    Kritikfähigkeit, Entscheidungsfindung

-    Konflikt- und Problembewältigungsstrategien

-    Interventionsstile (Support, Konfrontation...)

 

 

Philosophisch-religiöse und kontemplative Kompetenz

-    Philosophisch - weltanschauliche Themen und Fragestellungen

-    Orientierung in Sinn- und Wertefragen, Normen und Autonomie

-    Meditation: Konzentrations- und Entspannungstechniken,
gelenkte / autonome Aufmerksamkeit

-    Religiöse Erfahrung / Spiritualität: erfahrungsorientierte Bibelarbeit / Bibliodrama, religiöse Übungen und liturgische Feiern.
Theologische Themen und Fragestellungen

-    Religionspädagogische und pastoralpsychologische Handlungsmöglichkeiten

 

 

Kompetenzübergreifende Theorie- / Praxisblöcke

-    Theoretische Konzepte und Modelle der Gestaltphilosophie, der Gestalt­psychologie und Gestaltpädagogik und der erfahrungsorientierten Gruppenarbeit

-    Supervision / berufsbezogener Erfahrungsaustausch:
Präsentation und Analyse von Fallbeispielen, Reflexion und Innovation: Entwicklung und Neuinszenierung alternativer Handlungskonzepte

-    Konstruktiver Umgang mit Störungen, Defiziten, Blockaden und Konflikte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mail: webmaster@igps.de

www.igps.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Institut für Gestaltpädagogik, Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität - IGPS -Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.